Fürstenberger Yachtclub e.V.
 
Wassersport seit 1921

 


 Kinder- und Jugendsport

 




Aktuelles


Zurück zur Übersicht

01.06.2019

Plauer Opti-Cup

Am letzten Wochenende waren unsere Fürstenberger Optisegler in Plau am See aktiv.
Bereits zum 16. Mal richtete der Plauer Segel Verein den Plauer Opti Cup aus. Dieser hat sich in den letzten Jahren zu einer der Top besetzten Regatten entwickelt, so dass in diesem Jahr 134 Opti A Segler und 90 Opti B Segler an den Start gingen.
Viele nutzten zudem die Gelegenheit um auf dem Revier der diesjährigen Internationalen Jüngstenmeisterschaft schon mal ein paar Runden zu drehen.

Der Verband Brandenburger Segler lud, wie die Jahre zuvor, zum Himmelfahrtstag und den anschließenden Brückentag zu einem Kurztrainingslager. So hatten unsere vier Talente, Sophie und Maxi Pinck, Matti Rodrian und Angelina Pukropski die Gelegenheit am Freitag gut 5 Stunden auf dem Wasser zu trainieren. Da die Sonne nur wenig schien, dafür der Wind ums so heftiger wehte, kamen die Kinder am späten Nachmittag erschöpft und hoch zufrieden vom Wasser.
Am Freitag nahm der Wind dann sogar noch zu und auch die Sonne zeigte sich immer öfter. Bereits um 10:00 Uhr ging es aufs Wasser und erst um 16:00 Uhr war Schluss. Es war nicht nur Manövertraining angesagt sondern auch Wettfahrten mit anderen Trainingsgruppen. Die Felder waren dabei bis zu 50 Segler stark.
Im Vergleich zeigte sich, dass unsere Kinder durchaus mithalten können.

Am Samstag, dem ersten Wettfahrttag hatte der Wind deutlich an Kraft verloren. Dafür schien die Sonne nun durchgehend bei Temperaturen um die 25 Grad. Schön für die begleitenden Eltern, die einen wunderschönen Urlaubstag genießen konnten. Nicht so schön für die Segler, da an diesem Tag von den geplanten 4 Wettfahren nur drei gefahren werden konnten. Trotzdem konnte David Dittmann, der mit unserem Schlauchboot auf dem Wasser war, die Kinder beobachten und wertvolle Erkenntnisse für das Training gewinnen. Er konnte sehen, dass sehr gute Ansätze bei allen vieren da sind aber auch immer wieder Fehler passieren. So konnten unsere Kinder am Samstag ihr Potential nicht komplett abrufen und blieben hinter den eigene Erwartungen zurück.
Am Sonntag ging es früh raus aufs Wasser. Der Wind ließ dann keine Wettfahrt mehr zu, so dass die Platzierungen von Samstag bestand hatten. Maxi belegte Platz 76, Angelina 81, Matti 101 und Sophie Platz 130.

Das nächste Mal werden die Kinder am Wochenende vom 15. Zum 16.06. beim Wiro Intercup auf der Ostsee vor Warnemünde aktiv sein.

Danke Dir Rüdiger



Zurück zur Übersicht