Counter Für Homepage

Berichte

 

Askaniercup Werbellinsee

Nachdem aus unerfindlichem Gründen die Laserregatten abgesagt wurden, sind wenigstens die Optis zum Zuge gekommen.
Aus Fürstenberg waren vier Teilnehmer bei den Opti B am Start, die sich gut in Szene setzen konnten. Angelina (6.) und Matti (9) segelten in die Top-Ten, Maximilian konnte Rang 26 ersegeln und Sophie belegte Platz 42. Herzlichen Glückwunsch!laughing

LG Ines

 

 

Kieler Woche Teil 2

der olympische Teil der Kieler Woche ist gestern zu Ende gegangen.
Carolin startete mit 69 weiteren Laser Radial Frauen aus 26 Nationen am vergangenen Mittwoch in den Wettkampf.
Am Mittwoch gab es zwei Wettfahrten zum "Angewöhnen", aber schon am Donnerstag kam wegen Unwetterwarnung kein Rennen zustande. Freitag und Samstag wurden bei hammerharten Windstärken bis zu 30kn jeweils drei Rennen durchgezogen, für Carolin die absolute Schmerzgrenze. Sie segelte trotz dieser Windverhältnisse richtig gut und konnte am Ende Platz 52 für sich verbuchen.
Bei dieser starken Konkurrenz eine tolle Leistung; ist eben doch anders als die Jugendklasse.

LG Ines

 

 

Kieler Woche Teil 1- internat. Bootsklassen ist nun Geschichte.
Vom 17. - 20.6.17 segelten hier auch die Laser 4.7 mit großer internationaler Beteiligung und Laura mittendrin.
Das Wetter war echt super und die Windverhältnisse für Kiel richtig gut.
Mit ihren sehr guten Rennen, in einem sogar mit Rang 3, in den sechs Qualifikationsläufen, sicherte sie sich den Platz im Goldfleet.
Hier gab es nochmal 5 Wettfahrten, in denen sie Plätze zwischen 10 und 17 belegen konnte.
Insgesamt reichte ihre tolle Leistung für Platz 17 von 74 Teilnehmern - Kompliment!laughing

Für Carolin wird es dann ab heute, 21.6.17, Ernst - sie geht ja im Olympischen Teil mit weiteren gemeldeten 79 Radi-Frauen an den Start.
Mal sehen, wie sie sich in diesem hochklassigen Feld behaupten kann.

LG Ines

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am WE (10.6. - 11.06.2017) war der Optimalcup in Röbel - in diesem Jahr mit durchschnittlich 4 Kn Wind. Das ging mal gerade.
Für Laura anscheinend die besten Bedingungen: Sie konnte sich von 35 Teilnehmern bie den Laser 4.7 den 2. Platz erkämpfen und musste nur einem Jungen den Vortritt lassen. Spitze!!!laughing
Für Rafael bei den Radis lief es nicht ganz so gut - er konnte sich im Feld von 41 Startern den 13. Rang ersegeln. Eine solide Leistung in Anbetracht der Unregelmässigkeit bei seiner Wettkampfteilnahme.
Angelina startete mit weiteren 68 Opti B und konnte sich über Platz 17 freuen.

Carolin war nicht am Start.

 

______________________________________________________________________________

 

66. Fürstenberger Pfingsregatta

 

Lokalmatadoren räumen bei Pfingsten ab (Bericht Zeitung)

 

 

______________________________________________________________________________

Bericht YES - Young Europeans Sailing, der Kieler Woche des Nachwuchs über Pfingsten 2017

Hallo Jungs,
wie ich gesehen habe, war die Pfingstregatta hier ein voller Erfolg. Das war ja mal wieder eine super Beteiligung, vor allem bei den Optis.
In Kiel lief es für unsere Mädchen auch toll. Laura konnte sich den 18.Platz insgesamt ersegeln. Jungs und Mädchen wurden bei den Lasern 4.7 ja nicht getrennt gewertet, trotzdem erreichte Laura den 2.Platz in der inoffiziellen Mädchenwertung. Hut ab!laughing
Für die Laser Radial weiblich ging es um zwei Wertungen: Zum Einen die YES-Gesamtwertung - hier konnte Carolin den 8.Platz erkämpfen und zum Anderen die Wertung der Deutschen Juniorenmeisterschaft - da ersegelte sie sich den 5.Platz. Super!laughing
Wie ihr seht, haben wir unseren Verein spitzenmäßig vertreten und können mehr als zufrieden mit den Ergebnissen sein.

 

 

 

 

_______________________________________________________________________________

 

Erfolgreiches WE 20 und 21.05.2017
Unsere Segler waren letztes WE gut unterwegs.
Rafael und Carolin starteten beim Werlcup in Bad Saarow. Raffi - Platz 10.
Dafür konnte Carolin den 3. Rang belegen - punktgleich mit Platz 2. Sie lag am Samstag auf Platz 2 mit nur 2 Punkten Rückstand auf den Ersten.

Matti, Maximilian und Sophie gingen in Storkow zur LJüM der Optimisten an den Start und schlugen sich echt wacker. Matti wurde 9., Max landete auf Platz 13 und Sophie ersegelte sich den 34. Rang von 47 Startern Opti B. Sie hatten ebensolch gute Windverhältnisse auf dem Storkower See wie die Laser auf dem Scharmützelsee. Kommt ja in der Gegend auch nicht jedes Jahr vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dezember 2015 - Januar 2016

Kroatien

 

 

Yeti Cup